Die einzigartige und flexible Linde

feigenbaum

Die Spalierlinde ist eine Bereicherung für jeden Garten. Dieser Baum mit herzförmigen Blättern ist ein robuster Baum, der Kälte und starkem Wind gut standhält. Das macht diesen Baum sehr geeignet für das niederländische Klima. Es ist ein Baum, der sehr viel Privatsphäre und Schutz im Garten bietet. Außerdem ist der Baum aufgrund seiner Flexibilität einzigartig. Seit Jahrhunderten werden Linden genutzt, um durch Verformung der Äste Kuppeln oder Tunnel zu schaffen. Dadurch können sie ein Dach bilden, genau wie die Dachplatane. Die Blütezeit der Linde ist im Juni und Juli. Der Rückschnitt sollte dann im Winter oder im zeitigen Frühjahr erfolgen.

Die Geschichte der Linde

Die Linde war in der baltischen Mythologie ein heiliger Baum. Noch heute verehren die Frauen in Litauen die Linde. Dem Baum wird nachgesagt, dass er Glück und Fruchtbarkeit schenkt. Der Baum gilt auch als „Baum der Liebe“. Das liegt an seiner robusten Form, den herzförmigen Blättern und den duftenden Blüten. Die Linde kann bis zu 1.000 Jahre alt werden. Da das Holz der Linde sehr weich ist, wird es häufig zur Herstellung von Gegenständen verwendet. So werden zum Beispiel viele Figuren aus dem Holz der Linde hergestellt.

Die Linde in der Umgebung von Herrenhäusern und Bauernhöfen

Früher war die Linde vor allem in der Nähe von Landhäusern und Bauernhöfen zu finden. Hier sorgte sie für den nötigen Schatten und die nötige Kühle. Wenn der Bauer von der Arbeit nach Hause kam, konnte er den Schatten der Linde genießen. Der Schatten sorgte außerdem für eine angenehme Kühle im ganzen Haus. Man glaubte, dass die Linde die bösen Geister von den Bauernhöfen fernhält. Auch andere gute Eigenschaften wurden der Linde früher zugeschrieben. Früher heirateten die Menschen zum Beispiel unter der Linde. Sie glaubten, dass es Glück in der Ehe bringt. Diese ganze Geschichte macht die Linde zu einem Baum, der bis heute die Phantasie beflügelt.